Montag, 6. März 2017

Polaroidliebe -Instax Mini 8

Heute möchte ich gerne meine Erfahrungen mit euch teilen, da ich weiß, dass der ein oder andere auch mit dieser Kamera liebäugelt.
Die Kamera an sich, ist nicht unbedingt das teure (um die 60 Euro- via Amazon). Noch dazu gibt es sie in tollen Farben wie blau, weiß, schwarz, rosa oder gelb. Ich habe mich für weiß entschieden, denn ich möchte die individualisieren und sie mit Stickern bekleben. Leider hab ich noch keine schönen gefunden, wenn ihr welche finden solltet sagt mir bitte unbedingt Bescheid.
Das Bedienen der Kamera ist auch ganz einfach, es gibt einen Knopf, zum Anschalten, 4 Möglichkeiten die Helligkeit des Blitzes einzustellen (drinnen, bewölkt , Sonne, starke Sonne) und einen Auslöser-Knopf.  Der Blitz wird immer bei jedem Bild ausgelöst und kann leider nicht abgestellt werden!
Und da kommen wir auch schon zur kleinen Schwierigkeit, die ich bei der Instax erstmal zu überwinden hatte. Das Fotografieren ist natürlich ganz anders als mit einer Spiegelreflex. Es benötigte einige Testschüsse, bis ich die richtige Entfernung und Blitzeinstellung gefunden habe.  Nahaufnahmen sind ziemlich schwierig und werden nicht unbedingt gut, sich selbst knipsen - gaaaanz schwierig - aber Landschaftsaufnahmen und auch Gruppenbilder sind richtig toll geworden.
Das geknipste Bild kommt nach dem Auslösen sofort raus und braucht etwa 1 Minute bis es aufgelöst und komplett sichtbar ist. Die kleinen Bildchen sind total stabil und eignen sich perfekt um sie direkt einzukleben oder als Wanddeko/Pinwandverschönerung zu verwenden
Leider sind die Filme für die Kamera nicht unbedingt günstig. Ein Paket mit 2 x 10 Bildern kostet um die 16 Euro bei Amazon. Aber alleine das gespannte Warten, bis sich das Bild entwickelt hat erinnert mich total an früher und ich liebe einfach alte Kameras.


Habt ihr auch einen Polaroidkamera? Wie findet ihr das Fotografieren damit? Schreibts och in die Kommentare.


Bis Bald eure Lisa

Sonntag, 26. Februar 2017

Du hast die Ehre

Heute werde ich dir ein Geheimnis verraten, meine Geheimmischung für meinen perfekten Tee.
Der Chinesischen Legende zufolge fing alles an einem Frühlingsabend an. Der damalige Kaiser von China kochte nach einer langen Reise Wasser unter einem Baum ab. Plötzlich wehte der Wind ein paar Blätter in das kochende Wasser. Das Wasser nahm nach kurzer Zeit eine grünliche Farbe an und ein ganz besonderer Duft breitete sich aus. Der Kaiser probierte sein grünliches Wasser und war sofort davon begeistert. Der Baum von dem die Blätter herbeiwehten, war der Geschichte nach ein wilder Teebaum. Das ist eine der vielen Legenden, die erzählt wie die Menschen vielleicht den Tee und seine Zubereitung entdeckt haben könnten.
Wie bei der Kaffeezubereitung hängt auch der Geschmack des Tees von vielen Faktoren ab. Der verwendete Tee, die Menge des Tees, die Wasserqualität, die Wärme des Wassers sowie die Ziehdauer sind hier entscheidend.

Kauft man losen frischen Tee tut man sich am Anfang vielleicht mit der richtigen Portionierung etwas schwer. Bei Grünem Tee sagt man zum Beispiel in etwa 12 Gramm pro Liter Wasser. Bei Früchte- oder Schwarztee dagegen, darf es auch noch etwas mehr Tee sein. Wobei am Ende immer der persönliche Geschmack ausschlaggebend sein sollte.

Und nun hast du die Ehre mir einen Tee zu machen.

Man nehme:

  1. Schwarzen Tee (lose oder im Beutel)
  2. Heißes Wasser, aber nicht mehr kochend
  3. eine große Tasse
  4. 2 Löffel Zucker
  5. einen Spritzer Zitronensaft (aber nicht zu wenig)
Nicht viel also. Aber auf die Mischung kommt es an. Zuerst nimmt man sich die Tasse und füllt Tee ein, genauso viel das es für die Tasse reicht. Mit Beuteltee natürlich einfacher. Dann bringt man das Wasser zum Kochen und wartet dann bis es etwas abgekühlt ist. Dann übergießt man den Teebeutel (DEN TEEBEUTEL) mit dem warmen Wasser und lässt das ganze für knapp 5 Minuten ziehen. 
Dann entfernt man den Teebeutel und rührt die 2 Löffel Zucker ein und zum Schluss noch die Zitrone. 
Und schon ist der Tee für mich fertig. Bringst du mir einen vorbei?


Bis Bald Lisa

Donnerstag, 23. Februar 2017

Saftiger Käsekuchen ohne Boden

Heute habe ich ein super einfaches, aber trotzdem mega leckeres Käsekuchenrezept für euch.

Zutaten
250 g Butter, weich
250 g Zucker
4 Eigelb
4 Eiweiß
1 Limettenschale, abgeriebene (Bio)
125 g Hartweizengrieß
2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillepuddingpulver
750 g Magerquark
Salz
Mandarinen, nach Belieben




Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand buttern und mit Mehl bestäuben. Die Eier trennen, das Eiweiß in ein hohes Behältnis geben und erst einmal zur Seite stellen. Die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz cremig schlagen. Das Eigelb sofort einzeln nacheinander mit dem Mixer in die Buttermasse einarbeiten. Ebenfalls Limonenabrieb, Grieß, Back- und Puddingpulver zufügen, schließlich den Quark dazu geben und unterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Zum Schluss das Eiklar aufschlagen und den entstandenen Eischnee unterheben. Die Quarkmasse in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen. Wer möchte kann jetzt noch Mandarinen auf die Masse geben.
 Im vorgeheizten Ofen bei 170 °C in ca. 60 Minuten goldgelb backen. Etwas abkühlen lassen, auf ein Küchengitter legen und den Boden und das Backpapier entfernen.


Wenn ihr ihn nachbackt, verlinkt mich doch einfach bei Instagram. Bin gespannt auf eure Meinung.


Bis Bald eure Lisa

Sonntag, 29. Januar 2017

Müsli mit Chiasamen



"Chia Samen sind überdurchschnittlich reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie haben weiterhin den höchsten Omega-3-Vorkommen überhaupt (über 18 Gramm pro 100 Gramm). Doch damit nicht genug: Chia Samen enthalten 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs, 9 Mal mehr Antioxidantien als Orangen, 4 Mal mehr Eisen als Spinat, 5 Mal mehr Calcium als Vollmilch, 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli und 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsaat. Weiterhin sind in den Chiasamen Vitamin A und B, Kalium, Bor, Zink, Folsäure sowie lebenswichtige Aminosäuren enthalten."



Also perfekt um in den Tag zu starten, oder?  Deshalb heute ein Müsli mit Chia Samen.
Das Müsli kann man bereits am Vorabend vorbereiten. Man kann es beliebig variieren. Mit Obst nach Wahl, Gewürzen und Milcharten.

Mein Rezept hat folgende Zutaten:

250ml Milch
4El Chaisamen
Haferflocken
Agavendicksaft
Zimt



Für das Müsli mit Chiasamen, die Chiasamen und die Milch in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Anschließend für 2 Stunden quellen lassen. Nach Geschmack verfeinern und erst eine Schicht in Gläser füllen.
Anschließend ein paar Haferflocken darüberstreuen und erneut nochmals eine Schicht des Chia-Puddings. Zum Schluss eine Hand voll Obst darüber geben und servieren.




Mittlerweile kann man ja überall Chiasamen kaufen. Sei es im Supermarkt oder im Internet. Meine Mama hat früher Bio Sachen immer im Reformhaus gekauft, auch Chiasamen. Nun kriegt man sie ja sogar bei Aldi. Und ehrlich gesagt finde ich das wirklich gut. Das Thema Ernährung ist immer wichtiger in unserer heutigen Zeit und vor allem gesunde Ernährung. In der Zeit des Internets gibt s tausende Anreize Gerichte zuzubereiten und mist gleich noch mit einem Link dazu, wo man die Sachen bestellen kann und zu sich nach Hause liefern zu lassen und genau das verbinde ich jetzt auch.
Wirklich gute Qualität habe ich bei der Firma Dr. Groß gefunden, die gibts zum Beispiel hier.
Aber auch die Chiasamen von DM und Aldi sind nicht schlecht, kann ich empfehlen. :)
Falls ihr noch nicht genug kriegt von Chia Samen hab ich hier noch ein Rezept für euch.


Bis bald eure Lisa

Mittwoch, 25. Januar 2017

Den Hype wert? [enthält Werbung]

W Wer kennt es nicht?! 
Produkte von denen man überall ließt und hört. Ob auf Youtube oder auf Blogs. Meist versprechen diese Produkte unglaubliches und bei den ganzen Beauty-Gurus scheinen sie auch wahre Wunder zu bewirken. Warum sehen die denn sonst alle so gut aus?
Sind gehypte Produkte also auch ihr Geld wert? Meistens (nicht immer) sind diese nämlich ziemlich teuer! Eigentlich muss das angepriesene Produkt doch auch gut sein, wenn so viele unabhängig voneinander von diesem überzeugt sind. Oder hat die Marketingberatung der jeweiligen Firma nur gute Arbeit geleistet und die ganzen Meinungen sind erkauft?
Heute habe ich ein paar davon zusammen gestellt, die ich genau wegen diesem Hype gekauft habe.
Balea Regenbogen Dusche


Es ist unfassbar, wie viele Einhornfans es hier in Deutschland gibt! Die Einhornprodukte lassen sich wie warme Brötchen verkaufen, aber wer kann schon "nein" sagen bei so einem süßen Wesen?
Schon allein das Design verlockt zum Kauf! Wenn man sich dann noch den Preis anschaut, dann muss man das Duschgel einfach mitnehmen. Über 55 Cent für 300 ml kann man sich wirklich nicht beschweren. Passend zum süßen Design riecht das Duschgel natürlich auch süß.
Doch war es nach wenigen Tagen ausverkauft und ich bin auch nur durch eine liebe Mitbloggerin an ein Duschgel gekommen. Danke Anna dafür :D
Bei Ebay wird das Duschgel für Wucherpreise verkauft. Ich war ja drauf und dran mir dort welche zu kaufen.

Bluse von  Zaful
Bilou in den Sorten Frissy Berry und Lovely Peach.

Die verschiedenen Bilou Sorten haben spezielle Namen sei es Frizzy Berry oder Tasty Donut, und grade Teenys scheinen grade das zu lieben. Hier hat man sich bei der Namenskonzeption überlegt was den Mainstream anspricht.

Ich stand im Laden und wäre bei einigen Sorten von Bilou fast aus den Latschen gekippt, so künstlich riechen einige. Zum Testen habe ich mir dann Frizzy Berry und Lovely Peach gekauft. Der Duschschaum schäumt unglaublich gut, macht aber einen heiden Lärm beim drücken. Der Duft erschlägt einen fast, so stark süß riecht dieser. Zum Glück verfliegt dieser Duft am Körper schneller als in der Dusche, diese roch auch eine halbe Stunde später danach. Verteilen lässt sich Bilou sehr einfach und ist fast wie ein Rasierschaum von der Konsistenz her. Die Pflegewirkung lässt leider zu wünschen übrig, da könnte man mit Ölen etwas nachhelfen. Aus der Dusche raus muss man sich zwingend eincremen.
Für mich also ein Flop.
Kylie Jenner Liquid Lipstick Dupes

Ich würde mich nicht unbedingt als größten Fan des Jenner/Kardashian Clans beschreiben. Nachdem dann aber auf einmal auch namenhafte Beauty Gurus ins Schwärmen kamen, musste irgendetwas an den gehypeten Liquid Lipsticks dran sein. 
Natürlich habe ich dann erstmal bemerkt, dass die Dinger permanent ausverkauft sind – meine Neugier wurde noch stärker, denn wenn man bekanntlich etwas NICHT haben kann, möchte man es umso mehr. Trotzdem sah ich es irgendwie nie ein so viel Geld für einen Lippenstift auszugeben und so fand ich irgendwann bei Amazon die perfekten Dupes.
Ich habe also 15 Liquid Lipsticks für 20€ mir bestellt und ausgetestet und was soll ich sagen? Mir gefallen sie. Nicht jeder entspricht der Farbe die mir stehen, aber hey ich hab ja Freundinnen, die sich über sowas freuen würden.
Ich habe schon andere Liquid Lipsticks ausprobiert und war nie wirklich ein Fan, aber diese hier gefallen mir bisher am besten!
Die Farben sind wunderschöne Nude-Töne und absolut gut pigmentiert. Sie trocknen sehr schnell und sind danach 100% kussecht. Trinken überleben sie auch sehr gut, nur bei sehr fettigem Essen verschwinden sie in der Mitte am Mund ein wenig. Aber das ist schnell nachgezogen und dann wieder top! Insgesamt bereue ich den Kauf überhaupt nicht und finde sie sind den Hype absolut wert!
Nur muss es nicht immer das Orginal sein. :)


Kennt ihr noch super gehypte Produkte, die vielleicht sogar empfehlenswert sind?

Bis Bald Lisa

Ich hab da nochmal ne Frage, ich bin mir unsicher mit der Bluse. Ich liebe ja diesen Streifen/Marine Look. Aber steht der mir? :D
Ich bin mir da immer sehr unschlüssig, gekauft hab ich die übrigens bei Zaful. Den Namen habt ihr ja schon öfter hier gelesen, ich kooperiere ja mit ihnen.